Australian Shepherdzucht

 

Herzlich Willkommen
bei den AYERS ROCK`S Aussies!

Wir haben  traumhafte Aussiewelpen aus Top Anpaarung u. noch 1 Mini Aussiehündin ,6 Wo alt !!

Aktuelle images und Info´s auf der Welpenseite "Australian-Shepherd-Zucht.de" , Anfragen:

Nicole-Reinbold@web.de 

 
"Geprüfte Zuchtstätte"

Laut §11 Tierschutzgesetz benötigt ein Züchter eine behördliche Erlaubnis sowie einen Nachweis der

Sachkenntnis für das Halten, Züchten und Handeln mit Hunden.

Ich habe am 3. September 2005 sowie wiederholt im Juni 08 meine Prüfung in Sachen Zuchtvorschriften und Verordnung des Haltens von Hunden §11 1-3 mit Erfolg abgelegt. Im Besonderen hat die Prüfungskommission die Kenntnisse der Polizeiverordnung des Innenministeriums und des Ministeriums "Ländlicher Raum" über das Halten von gefährlichen Hunden geprüft. Das Veterinäramt darf jährlich unangemeldet Überprüfungen der Zuchstätte durchführen.

Unser Zwinger ist beim ASCA sowie beim MASCA und IMASC auf den Namen "Ayers Rock" registriert und geschützt und darf nicht fremd verwendet werden.

Jährliche Seminare zur Weiterbildung unterstützen sinnvoll unsere Australian Shepherd Zucht.

Nicole Kaufmann
Lange Strasse 19
74744 Ahorn-Schillingstadt
Tel.: 07930/9941790
Handy: 017698784040

Nicole-Reinbold@web.de

Wir sind Mitglied im:

Australian Shepherd (Quelle WIKIPEDIA)

Der Australian Shepherd ist eine von der FCI seit 1996 anerkannte Hunderasse aus den USA (FCI-Gruppe 1, Sektion 1, Standard Nr. 342). Der führende Zuchtverband für den Australian Shepherd ist der Australian Shepherd Club of America (ASCA), der 1957 das erste Zuchtbuch für die Rasse eröffnete.

Herkunft und Geschichtliches

Der züchterische Ursprung des Australian Shepherd liegt trotz seines Namens in Nordamerika, aufgrund seiner Assoziierung mit baskischen Schäfern, die im 19. Jahrhundert von Australien nach Amerika einwanderten.[1][2] Diese brachten Merinoschafe mit sich, die zuvor nach Australien exportiert worden waren und darum in Nordamerika den Namen „Australian Sheep“ erhielten.

Das erste Zuchtbuch wurde vom 1957 in Arizona gegründeten Australian Shepherd Club of America (ASCA) eröffnet. 1966 wurde daneben die International Australian Shepherd Association (IASA) gegründet. ASCA und IASA schlossen sich 1980 zu einem Club zusammen und sind seither zum größten Rasseclub Nordamerikas geworden.

Der aktuelle Rassestandard des ASCA trat 1977 in Kraft. Seit den frühen 1990er Jahren führt der American Kennel Club (AKC) ebenfalls ein Zuchtbuch für Australian Shepherds und hat auch einen eigenen Rassestandard entwickelt, der im Januar 1993 in Kraft trat. Erst seit 1996 ist der Australian Shepherd eine von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) anerkannte Rasse. Der aktuelle Rassestandard stammt vom 5. Juni 2009. In Europa findet man Australian Shepherds erst seit den 1970er Jahren, seitdem aber immer öfter.